#ClimateAction

Meinen Sommer 2019 komplett in Westdeutschland zu verbringen, statt jedes Mal nach Berlin zu pendeln, war nicht nur für meine Nerven gut – wir sparten damit auch Tausende von Kilometern CO2-Ausstoß. Auch 2020 werde ich wieder lange Touren fahren – z.B. mehrfach nach Freiburg, weiter weg von Berlin geht innerhalb von D kaum. Deshalb versuche ich unterwegs noch zusätzliche Gigs oder Workshops zu organisieren, damit sich die Fahrten ein bischen mehr lohnen. Aber die Frage bleibt, wie kann richtig nachhaltiges Touren aussehen? Auch weil ich vor der Entscheidung stehe, ein neues Fahrzeug zu kaufen… (Hinweise nehme ich sehr gerne entgegen!!!)

Eigentlich bin ich seit meiner Teenie-Zeit Voll-Öko, privat setze ich das viel um, aber beruflich sieht das eben ganz anders aus. Außer dem vielen Autofahren, fliege ich manchmal sogar. Und ich mache ja auch noch Feuertheater…
Somit ist ein weiteres meiner Ziele für 2020, dass ich klimafreundliche Feuershows spielen will. Eine CO2-Abgabe für Aufforstung o.ä. pro Auftritt ist ein erster Schritt. Aber ich recherchiere außerdem, inwieweit nachwachsende Brennstoffe für Feuershows eingesetzt werden können. Wer da Ideen hat oder sich mit uns zusammentun will – meldet Euch!