16 09 2017 – FernNah – Lurupina Straßen Zirkus Festival, Hamburg

Für das Reformationsjahr 2017 wurde ich von der Stadt Eberswalde beauftragt, eine Produktion in der Luthereiche Eberswalde zu konzipieren und zu spielen. Super spannende Rahmenbedingungen und eine sehr interessante Aufgabe:
Nicht zuletzt deshalb, da ich Luther und seinem Vermächtnis nicht nur aus feministischen Gründen sehr kritisch gegenüber stehe… 😉

Somit bin ich auf die Suche gegangen nach den Apekten der Reformation, die ich als befreiend und macht-kritisch betrachten kann. Vor allem unter den WegbereiterInnen der Reformation finden sich unglaublich interessante, starke, kompromisslose und anarchistische DenkerInnen, Revolutionäre und AktivistInnen.
Ich bin glücklich über meine Entdeckung der Begine Marguerite Porète, einer anarchistischen Mystikerin aus dem 13. Jhd. – die leider selbstverständlich als Ketzerin verbrannt worden ist. Sie war ihrer Zeit weit voraus, und bedeutete mit ihrem Denken offensichtlich eine große Gefahr für das damalige gesellschaftliche Machtgefüge.

In Hamburg zeigen wir erste Ausschnitte unserer Auftrags-Produktion, die wir zu den Reformationsfeierlichkeiten Ende Oktober in Eberwalde uraufführen.

 

„FernNah“
Luftartistische Performance in der Luthereiche Eberswalde mit Musik von phyla
In einer Hommage an Marguerite Porète, einer radikalen Wegbereiterin der Reformation aus dem 13.Jhd., interpretieren wir ihre Schriften mit luftartistischem Tanz und Neuer Musik:
Ein Dialog zwischen der Seele, der Vernunft, der Liebe, der Moral und anderen Wesen.

Konzept und Idee: Jana Korb
Musik: phyla – Jennie Zimmermann und Gisbert Schürig
Luftartistik: Jana Korb
Produktion: Korb + Stiefel

 

Termine:
16 09 2017 – Work in Progress Showing – Lurupina Straßen Zirkus Festival, Hamburg
14 10 2017 – Work in Progress Showing – Gut Blumenow, Fürstenwalde
28 10 2017 – Uraufführung – Guten Morgen Eberswalde